Neues aus der Bananenrepublik

Ein Tag, der mir nur wenig sagt
einer, der mich drum so gar nicht plagt

Und doch fühl ich mich fast schon unter Druck
wenn ich auch da dagegen muck

Ist ja nett, sich mal so richtig doll zu lieben
nach 363 Tagen Stress und Seitenhieben

Drum mein Liebster hab ich mir so gedacht
dass Valentin vielleicht doch Freude macht

Es heißt, dass das der Tag der Liebe ist
und Ignoranz zeige, dass du mir nicht wichtig bist

Da leg auch ich meine Hände nicht in Schoß
und überlege, ja was geb ich dir denn bloß

Magste Pralinen mit nem Herzchen drauf
oder Stängel mit hübsch Blüten obenauf

Magste Alk, um mich mal wieder schön zu saufen
oder soll ich doch was anderes kaufen

magste Autoreifen oder Computerspiele
oder andres Zeug, das mir selbst niemals gefiele

Magste mal Fußball sehn ohne Gemecker
Oder magste Torte vom nem echten Bäcker

Magste, dass ich mich in Schale schmeiß
Innen voll Lust und außen richtig heiß

Magste, dass ich teuer in dich investiere
und das auch noch mit lauter Schnickschnack ziere

magste ein Buch, das mich zum Weinen bringt
oder einen Staubsauger, der auch Schmutz verschlingt

Magst einen Ballonflug mit mir machen
und vom Himmel aus über die kleinen Menschen lachen

Magste ein Meerschwein oder ne Boxershort
oder eine selbstgenähte Hose aus reinem Cord

Willste dass ich dich verwöhne
und ganz nach Valentin besondrer Wollust fröne

Haste Bock auf selbstgemachte Plätzchen
mit den Worten: du bist heut mein Schätzchen

Magste einen Gutschein für eine Schweinerei
oder ist dir so was auch einerlei

Erfreust du dich an guten teuren Düften
um nach dem Sprühen sofort zu lüften

Soll ich dir vielleicht ein Bildchen malen
ich kann das besonders gut nach Zahlen

oder soll ich dir ein Album schenken
dich auf Papier mit Süßholz bedenken

Magste vielleicht ins Kino gehn
oder mir in der Disco beim Tanzen zusehn

macht dich eventuell ein neuer Besen an
weil der doch soviel besser kehren kann

Soll ich dir vielleicht in den Hintern beißen
und mit Liebkosungen nur so um mich schmeißen

Soll ich dir per Mail ne Grußcard schicken
mit meinem Bild zum Cyberficken

Soll ich dir ein schmachtend Liedlein singen
und dabei mit meinen Hüften schwingen

Mensch, entscheid dich, mir fällt nix mehr ein
Ach weißte, lassen wir diesen Quark doch einfach sein…

Küsschen 😉

Advertisements

Kommentare zu: "Romantisches Valentinsgedicht" (6)

  1. Falls jemand fragt: Nein!

  2. wirklich sehr romantisch – habe mir damit gerade eine Ohrfeige ergattert, danke. 😉

  3. Lustig. 😀

  4. dabei sollte es doch soooo romantisch sein… 😦

  5. Oh mein Gott, das ist ja mal ein richtig schönes Gedicht. Von wem ist es?

  6. Lydi, das ist urheberrechtlich vom NetzWC. Darfst es aber gerne verwerten. Ich bin da nicht so. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung - Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. - Wer geht mit?

BEWUSSTscout Alexander Schröpfer - Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN in Freiheit und Selbstbestimmung, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in diesem BewusstSCOUT Blog. Alle Beiträge beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN,

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen

Last Knight Nik

Gedanken eines Sozialdemokraten

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

Religion und Gesellschaft

über Gott und die Welt

Wirrwahre Wirrklichkeit

Im Herbst sind alle Katzen Frühling

%d Bloggern gefällt das: