Neues aus der Bananenrepublik

OECD drängt Deutschland zu umfassenden Reformen…

Wir wissen es alle. Es kann nicht so weiter gehen. Aber auffällig ist schon, dass Frauen immer erst in schweren Krisen wichtig werden. Auf sie setzen wir jetzt die Hoffnung, nachdem man ihnen – zumindest als Müttern – nur Steine in den Weg gelegt hat.
Sie sollen hochproduktiv sein im Job, mehrere Kinder bekommen und dann ziemlich allein gelassen schaun, wo sie mit ihrem lärmenden Bälgern in einer kinderfeindlichen Gesellschaft bleiben… ganz zu schweigen von dem Schmerz, zu wissen, dass sie ihre Kinder in zunehmend schlechteren Kinderverwahrstätten abliefern müssen. Nichts ist besser geworden. Im Gegenteil: Nach Aussagen der meisten Erzieher und Kinderpfleger ist mit steigendem Anspruch die Qualität sogar deutlich gesunken.

Ich sehe es in meinem Umfeld. Wenn selbst erfolgreiche Ärztepaare verzweifeln, weil sie nicht mehr wissen, wie sie Beruf und Familie unter einen Hut bringen…

Obwohl wir da doch eigentlich meinen könnten, dass die sich schon eine fürs Kind gute Unterbringung leisten können, oder? Aber weit gefehlt. Und ist ein Kind erst in der Schule, und eins vielleicht noch andernorts im Kindergarten, wird es auch für die richtig schwierig, die ansonsten doch nach Nummerus Clausus zu den Intelligentesten gehören…Schule verlangt nämlich heute die Mitarbeit der Eltern…

Ja das ist echt super. Da arbeiten Eltern den ganzen Tag und dann sollen die Kinder abends neben dem alltäglichen Versorgungsprogramm auch noch Hilfe bei den Hausaufgaben bekommen… ganz abgesehen von der psychosozialen Betreuung… Aber das ist ganz selbstverständlich, weil ja Eltern soviel mehr Kraft haben als der normale Single, der täglich Zeit zum Entspannen braucht, der Loser! Denn Eltern brauchen natürlich keine Ruhe… gelle??? Und wenn was schief läuft, sind natürlich immer die Eltern schuld… Außerdem heißt es, wenns um Verantwortung der Gesellschaft geht, noch immer: Kinder sind Privatvergnügen!

Was für ein Irrsinn. Eltern sind total überwacht, überreguliert und noch dazu vollkommen überbelastet, wenn sie nicht einfach echt Glück mit der Partnerschaft, dem Arbeitsplatz und genug Geld haben, um den Kindern zu bieten, was sie brauchen.

Die berühmte und wertvollen Großeltern gibt es bald auch nicht mehr. Wir, wenn Omma oder Oppa sind, müssen schuften und dann hinkend zum Arzt, um durchzuhalten. Wir werden keine Zeit mehr haben für Gutzigutzi…

Ich krieg das Elend mit, gerade bei vielen Alleinerziehenden. Ich kriegs mit bei Paaren, deren Arbeitszeiten Kinder nicht tolerieren.

Ich befürchte: Wir haben uns als Gesellschaft in eine hoffnungslose Sackgasse manövriert. Denn letztlich wird es zwangsläufig nur noch weniger Kinder geben, denen es vermutlich noch schlechter geht, weil die Eltern im internationalen Wettbewerb natürlich weiter flexibel sein müssen und nicht mehr wie früher auf Sicherheit setzen können. Nichts ist mehr sicher, bis auf einen Fakt:

Die Überalterung der Gesellschaft. Bislang profitieren bei der Rente vor allem die, die sich nicht das Leben mit Nachkommen erschwert haben. Sie sind es,die durchschnittlich deutlich mehr Rente bekommen und sich dazu noch so einiges ersparen konnten, während Eltern die Zahlmeister der Nation sind.

Aber das wird sich ändern:

Jetzt, da die Pflege gerade dabei ist, still und heimlich vollkommen zusammen zu brechen, und es eben keinen Nachwuchs gibt, wie uns vorgelogen wird, werden sie sogar die Verlierer sein.
Denn wer schon, außer Altruisten macht freiwillig Pflege, wenn es angesichts Arbeitskräftemangel die Wahl zwischen Scheiße putzen und Sesselfurzen zum besseren Gehalt gibt?

Ich habe folgenden Satz jetzt schon öfter von jungen Menschen der Generation Praktika gehört:

Warum sollen wir uns später um eine Generation kümmern, die nur an sich selbst gedacht hat und sich nicht um uns gekümmert hat? Wenn überhaupt sorgen wir uns um unsere Eltern. Alle anderen können schaun, wo sie bleiben.

Und so wird es kommen. Die, die Kinder haben, und in Liebe verbunden sind, werden wenigstens nicht emotional allein gelassen… wie deren Kinder das aber mit Beruf und Kindern auch noch meistern sollen, steht in den Sternen…
Um die Alleingelassen werden und können sie sich dann gar nicht mehr scheren… selbst wenn es ein paar von ihnen sogar wollten.

Da kommt jetzt unter anderem auch von der OECD der Ruf nach besser qualifizierten Ausländern, aber gleichzeitig kümmern wir uns weiter mehr darum, dieser Migrantenjugend nur Schlechtes zu unterstellen und ihnen das Leben zur Hölle zu machen… Die pflegen uns bestimmt nicht…

Tja, schaut alles nicht gut aus. Aber wir sehen, dass jetzt die Ruinen falscher und egoistischer Gesellschaftsstrukturen großzügig in die Hände der Frauen gelegt werden. Nach dem Motto: Die werden das schon schaffen… Wenn sich da mal die nur an ihren Gewinn denkenden HERRschenden nicht verrechnet haben…

Bildbeschreibung: Leeres ungemachtes Bett. Die Eigentümerin muss Tag und Nacht arbeiten, um im ihre zahlreichen Schönheitsops und Entspannungsurlaube zu finanzieren. Für mehr bleibt keine Zeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung - Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. - Wer geht mit?

bewusstscout alexander schRöpfer - Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN in Freiheit und Selbstbestimmung, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in diesem BewusstSCOUT Blog. Alle Beiträge beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN,

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen

Last Knight Nik

Gedanken eines Sozialdemokraten

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

Religion und Gesellschaft

über Gott und die Welt

Wirrwahre Wirrklichkeit

Im Herbst sind alle Katzen Frühling

%d Bloggern gefällt das: