Neues aus der Bananenrepublik

Ode an mein Google

Liebstes Google

Wo wir dereinst
so tief verbunden
im Netz uns fanden

war himmelhohes Jauchzen nur
von Argwohn oder Ungemach
gabs keine leise Spur

Damals, als ich auf dich traf
war selbst mein Windows für dich offen
und deine Pforten ließen viel erhoffen

Stets war ich auf der Suche nur
nach diesm und jenem allerlei
und fand selbst das Wort Glück in dir

Erinnere dich: wo wir uns fanden
gar unterm sternenklaren Himmelszelt
du und ich, allein auf dieser Welt

Naja, ganz so war es nicht
doch als ich dich erstmals traf
zählte ich im Traum die Schaf

Es war Zusammenspiel der höchste Güte
Uns genügten einzelne Worte
und sofort war immer Antwort da

In täglich Wallung
du mich brachtest
ja Google, so du`s brachtest…

Sprach nie der Pöbel
schlecht von dir
es durfte niemand wagen

Allerdings, mein Freund
gab ich dir den kleinen Finger nur
und kam ganz langsam nur auf Tour

Doch du, mein alter Nimmersatt
nahmst gleich alles an dich ran
und das in einem Tempo: o mannomann

Machst jetzt aus mir
ein schrecklich Flotterding
bist schlimmer noch als Bing

und wenn du suchst
dann find nur einen Teil von mir
und der Rest, der bleibe hier

So mein Google-Herzchen
das war mein Poem allein für dich
ein netteres und bessres kriegste sicher nich

Advertisements

Kommentare zu: "Ode an mein Google" (1)

  1. „und wenn du suchst
    dann find nur einen Teil von mir
    und der Rest, der bleibe hier“

    das mag ich am liebsten. ist dir besonders gut gelungen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung - Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. - Wer geht mit?

BEWUSSTscout Alexander Schröpfer - Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN in Freiheit und Selbstbestimmung, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in diesem BewusstSCOUT Blog. Alle Beiträge beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN,

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen

Last Knight Nik

Gedanken eines Sozialdemokraten

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

Religion und Gesellschaft

über Gott und die Welt

Wirrwahre Wirrklichkeit

Im Herbst sind alle Katzen Frühling

%d Bloggern gefällt das: