Neues aus der Bananenrepublik

Noch ist der mutmaßliche Attentäter von Toulouse, der sieben Menschen ermordet hat, nicht gefasst. Er verschanzt sich – aller Wahrscheinlichkeit nach schwer bewaffnet – in seinem Haus.

Unter den Rechtsextremen und ihren zahlreichen Sympathisanten dürfte nun ein kollektives Aufatmen stattfinden. Endlich haben sie wieder Munition genug, um ihre Hasstiraden mit Rückhalt zu verbreiten. Sind sie es nicht gewesen, die uns die ganze Zeit vor der Gefahr islamistischen Terrors gewarnt haben?

Mir wird dabei schon anders. Klar ist, dass damit die Wahl von Sarkozzi gesichert ist. Er durfte sich schon die letzten Tage als besorgter Übervater präsentieren. Und nun bekommen seine ausländerfeindlichen Aussagen zuvor im Wahlkampf auch noch eine Extraportion Sahnehäubchen obenauf.

Viele Wahlkämpfe stehen an. Wie ich die Konservativen kenne, müsste schon ein Wunder geschehen, damit die dieses „Geschenk“ nicht schamlos ausnutzen.
Das einzige, was mich dabei stutzig macht ist das Timing. Wieso ausgerechnet jetzt? Ist es wirklich eine Tat gesteuert durch Alkaida oder steckt etwas ganz anderes dahinter?

Toulouse wird Folgen haben. Die Gunst der Stunde schlägt europaweit den Rechten. Die Muslime, die friedlich sind, können mir nur Leid tun. Sie werden es wie damals, nach dem elften September, durch weitere Ressentiments ausbaden müssen.

Advertisements

Kommentare zu: "Der Attentäter von Toulouse" (3)

  1. Anonymous schrieb:

    Sehen sie das Thema nicht vielleicht etwas einseitig? Immerhin wurden Kinder ermordet, weil sie jüdisch waren. Wird es nicht genauso viele Rechtsradikale geben, die deshalb jubeln?

  2. Genau das meine ich doch. Darauf warten die doch. Damit kriegen sie Steilvorlage.

  3. Jetzt ist er tot. Ich sagte noch gestern Abend: wenn die den töten, was überhaupt nicht nötig wäre mit entsprechenden Betäubungsmitteln, dann, weil da irgendwer etwas verschleiern will. Für mich ist an der ganzen Sache nicth nur wegen des timings was oberfaul. Cui bono?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung - Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. - Wer geht mit?

bewusstscout alexander schRöpfer - Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN in Freiheit und Selbstbestimmung, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in diesem BewusstSCOUT Blog. Alle Beiträge beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN,

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen

Last Knight Nik

Gedanken eines Sozialdemokraten

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

Religion und Gesellschaft

über Gott und die Welt

Wirrwahre Wirrklichkeit

Im Herbst sind alle Katzen Frühling

%d Bloggern gefällt das: