Neues aus der Bananenrepublik

Advertisements

Kommentare zu: "Ahnungslosigkeit trifft Größenwahn" (17)

  1. Herbert Ahrends schrieb:

    Sie haben vollkommen Recht, Frau Phantadu. Diese Klugscheißerin fällt tatsächlich sehr unangenehm durch rechtsradikale Ressentiments und intellektuell verpacktes Pseudowissen auf. Wie Sie schon feststellen, plappert sie nur nach. Furchtbares Weib! Wenn das unsere Zukunft ist, dann gute Nacht!

  2. Dorle K. schrieb:

    Wir leben in einer Demokratie, da dürfen auch junge Studentinnen ihre Ansichten vertreten. Dass diese junge Frau wunderbar in das Bild der verrohten Jugend passt, ist natürlich nicht zu widerlegen.

  3. Marottino schrieb:

    Die Piraten zeigen wenigstens Mut zu Veränderungen, die dringend erforderlich sind. Dass es keine Patentlösung gibt, wie uns viele vorgauckeln, und dass es so nicht weiter gehen kann, erkennen immer mehr Bürger.

  4. Pirat schrieb:

    Die junge Dame hätte eigentlich gutes Potential. Schade, dass sie ihre Energie damit vertut, sich mit gefährlichem Gedankengut zu identifizieren.

  5. Sie kann nichts dafür. Sie ist wie ihre Altersgenossen sozialisiert. Den eigentlichen Vorwurf muss man der ganzen Gesellschaft, den Schulen und den Eltern machen…Sie hat wenigstens noch den Glauben, dass alles gut wird, wenn man sich nur anstrengt. Sie wird noch früh genug erfahren, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt. http://bananederwoche.blogspot.de/2012/03/jugend-sozial-immer-kalter.html

  6. Ich sehe es radikal anders als die Kommentatoren hier.
    Jennifer ist alleine schon deshalb erfrischend, weil sie sich gegen den Mainstream stellt, es sich eben nicht so leicht macht, wie der durch einen Großteil deutscher Medien eingelullte Nichtselberdenker, der natürlich die böse Atomkraft abschaffen will (Gott, wie fortschrittlich…), Bush nie leiden konnte (Gott, wie weitsichtig…) und die inzwischen dritte Partei mit Uraltrezepten im Linksaußenspektrum allen Ernstes für erforderlich hält (Gott, wie objektiv…).
    Dass sie ihren Anti-Mainstream-Weg auch noch inhaltlich klug und nachvollziehbar argumentativ untermauert, macht sie noch sympathischer. Ich mag sie und hoffe, dass es viele gibt, die ihr folgen, die sie unterstützen, die mit ihr kämpfen.

  7. Ich halte sie für äußerst gefährlich. Und wenn du den Begriff ihr folgen verwendest, triffst du genau das, was ich befürchte.Sie ist eine Karrieresau, die wegen ihrer Ansichten schon jetzt bei allen rechten Sendern und Medien heißt begehrt ist. Sie Bildet Meinung. Und sie ist auf Mainstreamlinie der Bild. Sie hetzt gegen Muslime, vertritt reinen Heuschreckenkapitalismus. Sozial, gerecht und Umweltschutz sind für dieses dumme Ding Schimpfworte. Und diesem von Medien hochgezüchteten Machtmenschen sollen die Menschen folgen? Gehts noch?

  8. Jennifers Ansichten sind keineswegs einem denkenden und klaren Geist entsprungen. Dafür müsste sie auch mal eine Position aus einem anderen politischen Lager mit Respekt analysieren. Baer, dass Sie sogar die Bushpolitik ins Spiel bringen, halten, sagt eigentlich alles über Jennifer, das neue Medieninstrument der rechten Springerpresse, aus. Sie hetzt gegen Muslime, ist für Atomkraft, glaubt an Turbokapitalismus. Sie zeigt sich breit aufgestellt. Allerdings beweist sie in jedem ihrer Artikel nur, dass sie die Rhetorik beherrscht. Inhaltlich kann sie jeder halbwegs denkende Mensch zerpflücken.

  9. Nein, lieber Phantadu, ich sehe das völlig anders als Sie. Die Springer-Presse Volkes Meinung gemäß brav als „rechts“ zu bezeichnen wird schwer, fängt man an, sich mit ihr zu beschäftigen. Keine andere Presse schießt so sehr gegen das, was gemeinhin als „Rechts“ bezeichnet wird, wie z.B. die BILD. Ein kritischer Umgang mit kriminellen Islamisten bedeutet noch lange nicht, dass man „gegen Muslime hetzt“. Und klare Positionen gegen Links und linkes Gedankengut lassen noch lange nicht den Schluss zu, man wäre für einen „Turbokapitalismus“. Ich denke, bei allem Respekt, dass hier ein wenig mehr Differenzierung gefragt ist.
    Deshalb ist meines Erachtens jede Stellungnahme erwünscht, die NICHT in die immer gleiche Kerbe schlägt, sondern die die eigene Perspektive verschiebt, neue Gedanken frei setzt, neue Ideen liefert. Drum freue ich mich, dass wir nicht alle gedanklich gleichgeschaltet sind, sondern auch Leute wie JNP ihre Stime erheben.

  10. Lieber baer, reden wir nicht um den heißen Brei herum. Jennifer vertritt offenbar das Spektrum Ihrer eigenen Ansichten und von daher sehen sie in ihr, was Andersdenkende selbst mit Lupe nicht erkennen. Es sind durchwegs altbkannte, rechte und neoliberale Ansichten. Als gäbe es in ihrer Welt ein Denkverbot, wird sie bei Hinterfragung des jetzigen Systems sofort zynisch. Diese junge Frau macht nicht einmal den Versuch, differenziert zu argumentieren. Vielmehr hat sie ein Talent ihre Argumente mit fundamentlosen Floskeln und toll klingenden Schlagworten zu untermauern. Allerdings kann kein Kundiger erkennen, was sie damit eigentlich sagen will, weil sie faktisch nichts sagt. Das ist, wie wenn Leute lauter Fremdworte erfinden, um sich den Anschein von besonderem Fachwissen zu geben. Sowas imponiert allerdings nur denjenigen, die es nicht besser wissen. Von Bild lernen, heißt von den Besten lernen. Dass es dabei um Manipulation der Massen geht, wissen Sie, baer, ebenso wie ich. Dass Jennifer im Sinne der Bild gegen Muslime hetzt und damit natürlich den Nazis Futter gibt, steht außer Frage. Wenn Jennifer so intelligent wäre, wie Sie meinen, würde Jennifer allerdings konstruktive Lösungswege bieten, statt nur auf schon fast abstruse Weise zu zündeln. Auch Jennifers Festklammern an Atomkraft wäre nur dann ernstzunehmen, wenn sie nicht einfach nur behaupten würde, dass unsere AKWs sicher seien, was – wie wir alle wissen – glatt gelogen ist. Wäre sie intelligent, würde sie beispielsweise sinnvolle Ideen zur Endlagerung etc beisteuern und die Gefahr nicht als linke Spinnerei verniedlichen. Nirgendwo bietet sie positive Perspektive, sondern arbeitet gegen Frauen, gegen Umweltschutz, gegen alles Soziale, gegen Chancengleichheit. Hingegen unterstützt sie Monsantos Giftmaschinerie mitsamt der bedrohlichen Genexperimente, beschimpft Pazifismus, steht für weiteren Sozialabbau und für eine Leistungsgesellschaft, die darauf basiert, dass Menschen immer mehr ausgebeutet werden. Das sind die Ansichten von Bild und Co. Und Jennifer hinterfragt das nicht, denn sie ist klug genug zu wissen, dass Opportunismus der beste Weg zu einer steilen Karriere ist. Diese vom Ehrgeiz und Selbstverliebtheit glänzende kleine Prinzessin braucht keine Frauenquote.. da hat sie Recht…

  11. Das blöde am Weltretten ist: Es gibt nichts zu retten :-/
    Das blöde am Analysieren ist, dass es nichts mit Respekt zu tun hat und mehr mir (Vivi-)Sektion.
    Das blöde an ad-hominems ist, dass sie den Griff zum Waffeleisen auch für ehrliche Gemüter rechtfertigen. (z.B. die Aussage: „Alles Idioten hier. Außer baer.“ )

  12. PS: Unter „ad hominem“ fällt übrigens auch das Unterstellen von Motiven, die man weder kennt, noch nachweisen kann (auch wenn es die Bequemlichkeit bietet, nicht widerlegt werden zu können. Was aber auch für die Existenz des berühmten Spaghettimonsters gilt.) Einmal auf dieser Ebene angekommen, wird jede Person, die tatsächlich an konstruktivem GEdankenaustausch interessiert ist und das Schema kennt, den Raum verlassen.
    In diesem Sinne:

  13. Anonymous schrieb:

    Was Fukushima mit Kernenergie in Deutschland zu tun hat, ist mir nach wie vor ein Rätsel, das mir die Ahnungslosen, die weder von Physik noch E-Technik etwas verstehen, nicht lösen können. Das sind meist die selben realitätsfernen Träumer, die sich einbilden, dass man ein Industrieland wie Deutschland mit Wind- und Solarenergie versorgen kann. Wenigstens brauchen wir uns um die Energieversorgung in D trotz der Ökofanatiker und Atomhysteriker keine Sorge machen. Die zuverlässige Stromversorgung übernehmen ausländische Großkraftwerke und inländische Kohlekraftwerke! (<- indiskutabler Fakt und keine religiöse Ökoansichtssache)

  14. Anonym, ich sehe, dass du diskutieren willst. Dann sag doch, was du mit dem radioaktiven Müll machen willst…

  15. Erzengel schrieb:

    Nun Anonym,du gibst es ja selber zu, Das du Ahnungsloser nichts versteht.Du kannst ja mal Bundestag.de reinschauen.Energieversorgung,Frauenhofer Institut,Oh Pardon,bei deiner Frauenfeindlichkeit.Aber ein Herrenhoferinstitut ist mir nicht bekannt.Mußte halt Ahnungslos bleiben

  16. tic226 schrieb:

    „menschenverachtenden MachtapparatesHeuschrecken“, „Umweltzerstörer und der Kriegstreiber“, etc…
    Aha, hier treffen sich die paranoiden Spinner also, die am Ende nicht einen Deut besser sind als die, über die sie schreiben. Wie ein kleines Mädchen mit Zöpfen, dass seinen Pudding nicht aufessen möchte; trotzig, diffamierend, peinlich. Herzlichen Glückwunsch!

  17. Erzengel schrieb:

    also Paranoider Spinner:Willkommen hier tic 226 und Anonym.DU hast die Gas,Wasserwerke vergessen.Und was Fukushima mit Kernenergie zu tun hat.Frage mal im Umweltminesterium nach Leukemie, Knochenkrebs, Frage die Ärtzte von Krümmel oder der Carite in Berlin.Frage mal nach was mit dem zusammenbrechenden Endlager in Asse,Gorleben,wo sie noch nicht einmal wissen was sie da hingeworfen haben.Frage mal im Parlament von Hannover nach wie dubios diese Entscheidungen unter Albrecht vorgenommen wurden.Du mußt da garn nicht deine Ökofanatiker und Atomhysteriker fragen,frage die die Beruflich damit zu tun haben.Fahr hin und unterhalte dich mit den Arbeitern bei denen es Zwickt und zwackt in Haut und Knochen und im Blute.Tue Dir diesen gefallen für dich selber und dann melde dich wieder.Und wenn die Regierung ihr so hoch gestelltes ziel ereichen will, mit Ökostrom das Land zu versorgen,dann rege dich bitte darüber auf,das sie es nur halbherzig bis viertel herzig macht.Sogar die Grünen wollten einen längere austieg aus Atom mit der Spd.Und tic226 Ich hahe noch erlebt wie es war in Ruinen zu spielen,in Bombentrichter verstecken,über waffen zu stolpern,mal ein Knochen zu finden von einem Menschen,mal eine Hüfte,zerschossene Panzer, Lkws,Bunker in der rote bis rostrote Farbe war,wie Opa dann sagte ne das ist Blut.Ich gestehe es Dir nicht zu in deiner Banalität mich als Kriegstreiber,Umweltzerstörer ZU nennen.Ich habe die Umwelt damals gesehen und sehe sie Heute.Es ist eine andere zerstörung als durch Panzer und Bomben,Insekten sterben dank Cemie und unmöglicher Genforschung.Ich bin nicht gegen Gen forschung für Medizin und Leben,aber gegen Profitgier auf Feldern und Wachstum im Tierfleisch.Papst Benedikt der 16,einer meiner Lieblingsstreitthemen sagte im Deutschen Bundestag:man muß die Natur auch lassen und sich entfalten lassen. Und dein kleines Mädchen Pyka,haste mal den Werbeblock über die unfähigkeit des Deutschen Michels zum Liberalen gelesen.Ihr lieblingswort durch viele Artikel“ Liberal“ausgeleiert wie ein Schuh.Aber sie macht ja nur Werbung für “ Bingo“.Was meint die eigendlich mit dem Wort Liberal.Liberal wie hip hop Che Guevara,der meinte es auch.Mao meinte er ist liberal.Westerwlle meint er ist Liberal.Also der einzige von dem ich sagen kann er ist Liberal war Willy Brand,Last uns mehr Demokratie wagen.Aber da von sind wir weit entfernt,Überwachung,Kontrolle in jeder Lage und Situation.Sozusagen Machtapparates-Heuschrecken.ZU viel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung - Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. - Wer geht mit?

BEWUSSTscout Alexander Schröpfer - Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN in Freiheit und Selbstbestimmung, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in diesem BewusstSCOUT Blog. Alle Beiträge beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN,

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen

Last Knight Nik

Gedanken eines Sozialdemokraten

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

Religion und Gesellschaft

über Gott und die Welt

Wirrwahre Wirrklichkeit

Im Herbst sind alle Katzen Frühling

%d Bloggern gefällt das: