Neues aus der Bananenrepublik

Heute Telefon-Demo gegen AKW-Export!

Ermöglicht Schwarz-Gelb mit einer Bürgschaft den Bau des brasilianischen AKWs Angra? Die endgültige Entscheidung fällt in diesen Tagen. Per Telefondemo wollen wir die Bürgschaft stoppen. Greifen Sie zum Hörer!

Gestern jährte sich zum 26. Mal die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl und erinnert uns an das tödliche Risiko der Atomkraft. Doch die Bundesregierung setzt weiter auf diese Technologie – im Ausland! Mit einer Bürgschaft von 1,3 Milliarden Euro will sie den Bau des brasilianischen AKWs Angra 3 ermöglichen. Ein Meiler, dessen Technik und Konzept in großen Teilen noch aus der Zeit vor dem Desaster in Tschernobyl stammt.
Bisher hat Schwarz-Gelb die endgültige Entscheidung über Angra mit allerlei Gutachten immer wieder verschoben. Jetzt liegt das vorerst letzte vor – und Wirtschaftsminister Rösler, Finanzminister Schäuble, Entwicklungsminister Niebel und Außenminister Westerwelle müssen gemeinsam entscheiden. Noch bis heute Abend fordern wir sie mit einer Telefon-Aktion auf, das endgültige Aus für die Angra-Bürgschaft zu beschließen.
Die Fakten sprechen alle gegen das Risiko-AKW: Die Technik ist völlig veraltet und wäre hierzulande nicht genehmigungsfähig. Die Reaktorkuppel ist gegen Flugzeugabstürze nicht gesichert. Die zentrale Evakuierungsstraße im Falle eines GAUs ist von Erdrutschen bedroht. Zudem bestehen keine rechtlichen Probleme, die Grundsatzzusage für die Export-Bürgschaft an das Atomunternehmen Areva zu widerrufen.
Die Entscheidung ist demzufolge eine rein politische – und damit davon abhängig, wie groß unser gemeinsamer Druck auf die Regierung ist. Greifen also auch Sie zum Telefonhörer und machen Sie mit!
Mit herzlichen Grüßen
Fritz Mielert
PS. Anlässlich des Tschernobyl-Jahrestags findet am morgigen Samstag in Gorleben eine ganz besondere Demonstration statt: Nach einer Kundgebung wird das Gelände des Bergwerks kulturell umzingelt – mit Tanz und Theater, Mundorgeln und Megaphonen, Trillerpfeifen und Transparenten.

Aktuell, kritisch, aktiv! Mischen Sie sich ein und gestalten Sie Politik! Nirgendwo geht das so umfassend und schnell wie bei uns. 598.901 Menschen sind schon dabei. Innerhalb weniger Minuten verleiht Campact Ihnen eine Stimme! Mit Ihrem Abo des Campact-Newsletters sind Sie Teil des Netzwerks. Unterstützen Sie Campact!

Advertisements

Kommentare zu: "Campact – Telefon-Demo gegen deutschen AkW-Export" (1)

  1. Anonymous schrieb:

    Gut dass Kraftwerke, wie Isar2 u.a., jede Menge Strom produzieren. So können solche Aktionen, die bei großer Teilnehmerzahl auch ordentlich Strom verbrauchen, problemlos mitgetragen werden.
    Jaja, so haben die Leute wenigstens eine Beschäftigung und machen keine Dummheiten. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung - Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. - Wer geht mit?

bewusstscout alexander schRöpfer - Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN in Freiheit und Selbstbestimmung, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in diesem BewusstSCOUT Blog. Alle Beiträge beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN,

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen

Last Knight Nik

Gedanken eines Sozialdemokraten

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

Religion und Gesellschaft

über Gott und die Welt

Wirrwahre Wirrklichkeit

Im Herbst sind alle Katzen Frühling

%d Bloggern gefällt das: