Neues aus der Bananenrepublik

Endlich:  Nanotechnik rettet uns vor Nikotinsucht!

Wir wissen es nur zu gut: Trotz jeder Menge teurer und unterschiedlicher Methoden  schaffen viele Raucher doch nicht den erwünschten Absprung von der Lust auf die Sucht. Doch jetzt, meine lieben Freunde, haben wir endlich die Endlösung für unser global so drängendes Problem

Laut Bericht  ist Technology Review US-Start-up Selecta Biosciences seit letztem Jahr  dabei, einen Nikotin-Impfung zu entwickeln. Und das mit der garantiert sicheren Nanotechnik. Dat Zeuch is so klein, das et nicht schaden kann. Is doch loggisch, oda?

Zwar ist das Nikotin kein echtes Bakterium, noch nicht mal ein Virus, aber das ist egal. Die Forscher sind guter Hoffnung, dass die Lust auf Nikotin durch stimulierte Immunabwehr bekämpfbar ist. Sie wollen zu diesem Zweck mit synthetischen Nanopartikeln das Immunsystem stimulieren, damit es Antikörpern  bildet. Danach soll der Partikel an das Nikotin-Moleküle andocken. Dadurch würde aber das NikotinplusAntikörper sooooo groß, dass es keine Chance mehr hätte, durch die Blut-Hirn-Schranke zu kommen. Und so wäre unmöglich, jemals wieder ein Nikotin-Flash im Hirn zu bekommen.
———————————————————————————————————————————–
 (klingt n bisschen nach Kastration…)

Aber in Wahrheit ist es doch 1. Klasse, oder? Da könnten wir jedes Neugeborene impfen und  uns alle noch dazu. Dann ist endlich eine Ruhe mit uns Quarzern und die gute WHO kann endlich beruhigt schlafen.

Wenn sich dann in ein paar Jahren Blutgerinsel bilden, kann das auch andere Ursachen haben, gelle?

Advertisements

Kommentare zu: "Mit Nanotherapie gegen Raucher" (7)

  1. Herrmann Bayer schrieb:

    Da machen Sie sich mal keine Sorgen. Die Forscher werden schon keinen Impfstoff entwickeln, der andere Schäden verursacht. Sie sehen die Wissenschaft zu kritisch. Ohne Innovationen würden wir heute noch in der Steinzeit wie Tiere leben und würden an Kleinigkeiten sterben. Alles, was diese Sucht eindämmt, ist unterstützenswert, werter Herr Banane.

  2. Nur zu Ihrer Info, Herr Bayer: Ich bin – wenn überhaupt – eine weibliche Banane. Ich kann mich ebenso krummmachen und ich lasse mich gelegentlich auch schälen… 🙂 Sie haben Recht mit der Annahme, dass ich Wissenschaft kritisch sehe. Ich halte nämlich nichts von ungezügelten Selbstläufern. Wir maßen uns an über der Natur zu stehen, sind aber Teil von ihr. Etwas mehr Zurückhaltung hätte unseren Nachkommen sicher jede Menge Drama erspart. Siehe Umweltgifte, Endlager… Wir haben so viele Büchsen der Pandorra geöffnet, dass ich Ihren Optimismus schon etwas skurril finde…

  3. Nichtraucher schrieb:

    Raucher sind nicht nur für sich verantwortlich, sondern schaden auch anderen. Damit ist ja wohl jedes Mittel gut, das die Raucher zur Entwöhnung zwingt. Ich verstehe diesen Beitrag hier nicht.

  4. Aha verstehe: Wenns um den Krieg gegen Raucher geht, ist jedes Mittel recht, oder?

  5. Erzengel schrieb:

    Nun Herr Bayer,Die Moderne Medizin hat genug Imstoffe entwickelt mit skurilen Nebenwirkungen,das so weit geht das man schon andere Mittel braucht um diese zu lindern.Die alten Babylonier kannten schon Mittel von Vollnarkose und so weiter.Sie blieben nur auf der Strecke,wegen Reliriösen Wahn.

    Ich Rauche gerne und mit den Bekannten macht es ja auch spass,in der Arbeit und Freizeit.Wir haben da schon lange bevor der Antiraucherwahn ausgebrochen ist ein gute Lösung gefunden.Aber wie bei allen,die hartneckig gegen etwas sind treffe ich immer wieder auf Extreme,nur ihre Idiologie ist richtig.Das war immer schon so.Und das ist traurig.Denk doch mal an den Feinstaub,dagegen vor zugehen ist viel schwieriger.Raucher zu zwingen sich zu Entwöhnen entspricht Talibandenken,oder Sekten Denken.

  6. Anonymous schrieb:

    An Nanotechnik glaube ich auch noch nicht so recht. Ich rauche zwar selber nicht, geb da aber diesem verquirrlten Erzengel mal eine Zustimmung. Talibandenken gefällt mir.

  7. Sandra schrieb:

    Nanotechnik ist sehr umstritten. Ich würde eine derartige Impfung ablehnen, auch wenn es angeblich nichts schadet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung - Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. - Wer geht mit?

BEWUSSTscout Alexander Schröpfer - Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN in Freiheit und Selbstbestimmung, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in diesem BewusstSCOUT Blog. Alle Beiträge beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN,

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen

Last Knight Nik

Gedanken eines Sozialdemokraten

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

Religion und Gesellschaft

über Gott und die Welt

Wirrwahre Wirrklichkeit

Im Herbst sind alle Katzen Frühling

%d Bloggern gefällt das: