Neues aus der Bananenrepublik

Nachdem ich im vorigen Artikel mal so richtig abgekotzt hab gegen Fußball, war ich wie befreit. Und so war ich am ersten EM-Samstag ungewöhnlich friedlich und wieder gelassen. Mal Dampf ablassen, ist also tatsächlich gesund.

War auch gut so, denn ich war gestern unter anderem mit Fans in Schwabing unterwegs (auf dem Corso Straßenfest). Ich hätte mir das jetzt nicht angetan, aber wir feierten eine Jubilarin in ihren Geburtstag rein. Und da wollte ich mich ihr zuliebe natürlich komplett beherrschen. Boh und was soll ich sagen: ich war souverän!

Natürlich waren da am Straßenrand auch überall Fernseher, im denen die Spiele liefen. 

Phanta unter Fans… lol…  Nur einmal stand ich kurz davor, eine in die Fresse zu kriegen, und das nur, weil  ich dachte, ich müsse mal etwas Stimmung in die unzufriedene und gelangweilte Fantruppe bringen.

Das kam so: Ich trank mein Bier und unterhielt mich angeregt, weil mich Fußball einen Scheiß interessiert. Ich fiel, dass das Fußballspiel der Deutschen gegen Portugal ja selbst die Fans total zu langweilen schien. (Ich hab ja früher ständig Sanitätsdienst im Münchner Stadien machen MÜSSEN und kenn doch Fans. Auch habe die in Medien vielzietierte Fußballbegeisterung auch sonst lauter, emotionaler, leidenschaftlicher, aufgedrehter, konzentrierter und schriller in Erinnerung…

Da die anwesenden Fans mit ihren  bleivergifteten Trikots echt extrem ruhig, teils schon genervt bis magagelangweilt rüberkamen, und ich schon leicht angedüdelt war, dachte ich mir, dass es höchste Zeit ist, was für die Stimmung zu tun.

Das arme Geburtstagskind zog nämlich auch schon eine echte Frustlusche… Ich knuddelte sie und ließ dann frei ausm Bauch heraus einen tolal euphorischen und sehr lauten FreudenjuchzerJAAAAAAAAAAA-Schrei vom Stapel. Unmittelbar nach meinem GuteLauneSchrei kam aber ein völlig überraschendes MassenEcho zurück. Denn ein fast hysterisches NEIIIIIIIIIIIIIN folgte unmittelbar als Antwort. Dann kam ein synchrones und erleichtertes Puuuuh… noch ma Glick jehabt,…

Eine von der Geburtstagstruppe zu mir: Hast du das denn noch immer noch nicht begriffen, du Dummerchen?  Das war doch das deutsche Tor. Wir sind nicht die Roten!!!

Ich etwas verblüfft, da keine Ahnung: Ach? Sind wir nicht? Was sind wir dann?

Die liebreizende Sitznachbarin zur Linken erklärte mir, dass ich diesen Freudenschrei besser mal hätte sein lassen sollen, weil mich gerade einige bitterböse angeschaut hätten. Ich hätte nämlich den Freudenschrei  genau in dem Moment losgelassen, als gerade die gegnerische Mannschaft beinahe ein Tor gegen die Deutschen geschossen hätte….

Nun gut, ich nahm mir also vor, mich zurückzuhalten, bevor ich noch eine aufn Dings bekomme. Die Deutschen schossen dann wohl doch noch ein Tor. Das hab ich zwar nicht mitgekriegt, weil ich grad ein weiteres Bier bestellte und außerdem mit einem äußerst interessanten Menschen quatschte, den das Spiel auch nicht interessierte.

Aber ganz plötzlich aus heiterem Himmel sprangen alle, die zuvor nur still und monoton auf den Bildschirm glotzten, gleichzeitig auf und verfielen in disziplinierten Freudentaumel.

Ich drehte mich natürlich wegen der Erregung zum Bildschirm und fragte in verständlicher Lautstärke: War dasnn Tooaaaa?

Eine der Beglückten dreht sich zu mir überschwänglich um: Jaaaaaaaaaaaaaaa! 

Ich: Und füaa weeeeeen? 😮

Sie sah mich kurz echt verdattert an und drehte sich dann kopfschüttelnd wieder um…
….

Herrlich. Ich glaub, das mach ich öfter. 😀  … 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung - Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. - Wer geht mit?

BEWUSSTscout Alexander Schröpfer - Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN in Freiheit und Selbstbestimmung, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in diesem BewusstSCOUT Blog. Alle Beiträge beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN,

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen

Last Knight Nik

Gedanken eines Sozialdemokraten

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

Religion und Gesellschaft

über Gott und die Welt

Wirrwahre Wirrklichkeit

Im Herbst sind alle Katzen Frühling

%d Bloggern gefällt das: