Neues aus der Bananenrepublik

Mit dem Essen zockt man nicht, Herr Ferber!

Ich denke, es ist im Sinne von Campact, das ich auch hier für diese Campagne Werbung mache. Je mehr desto besser!

Spekulation mit Nahrungsmitteln eindämmen – Anfang Juli wird hierüber im EU-Parlament entschieden. Doch der bayerische CSU-Abgeordnete Ferber will das wichtigste Instrument gegen die Zockerei verhindern. Unterzeichnen Sie den Appell an Ferber!

in wenigen Wochen entscheidet sich im EU-Parlament, ob Europa der Spekulation mit Nahrungsmitteln endlich einen Riegel vorschiebt – und damit gegen eine Ursache von millionenfachem Hunger vorgeht. Aber der bayerische EU-Abgeordnete Markus Ferber (CSU) versucht das wichtigste Instrument gegen die Zockerei zu verhindern: die Einführung verbindlicher Positionslimits. Diese beschränken die Anzahl von Rohstoffgeschäften, die ein Händler durchführen darf.
Doch die Chancen stehen sehr gut, Ferber noch umzustimmen. Denn seine derzeitige Position scheint dem Druck der Finanzlobby geschuldet zu sein und nicht seiner tiefsten Überzeugung. Noch im März hatte er selbst einen Vorschlag für die Einführung von verbindlichen Positionslimits vorgelegt. Deshalb fordern wir ihn mit einem Appell der Bürger/innen aus ganz Bayern auf, wirksam gegen die Zockerei mit Mais, Weizen und Soja vorzugehen.
Hunger und Unterernährung sind weltweit auf dem Vormarsch. Ein Grund dafür ist, dass sich die Preise für Grundnahrungsmittel in den vergangenen zehn Jahren weltweit verdoppelt haben. Dieser Anstieg ist nicht allein auf Nahrungsmittel-Spekulation zurückzuführen. Aber Dutzende von wissenschaftlichen Untersuchungen zeigen, dass die Spekulation ein entscheidender Faktor ist. Nach einer Studie der Hochschule Bremen wurden die Preise für Getreide zwischen 2007 und 2009 durch Nahrungsmittelspekulation um 15 Prozent aufgeblasen.
In der EU wird in den nächsten Monaten im Rahmen der Finanzmarktreform in verschiedenen Arenen um wirksame Instrumente gegen die Spekulation gerungen: Zum einen im Rat der EU-Finanzminister, wo Schäuble die deutsche Position vertritt. Fast 80.000 Campact-Aktive haben bereits einen Appell an ihn unterzeichnet. Zum anderen im Wirtschaftsausschuss des EU-Parlaments. Hier kommt es auf Ferber als zuständigen Berichterstatter an. Er darf die Einführung verbindlicher Positionslimits nicht torpedieren.
Wir wollen Ferber den Appell vor der Abstimmung Anfang Juli öffentlich überreichen. In einem breiten Bündnis von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung in Bayern bis Attac machen wir mit weiteren Aktionen und Gesprächen bei Ferber Druck. Setzen Sie jetzt der Finanzlobby die Stimme der Bürger/innen entgegen und unterzeichnen Sie unseren Appell!
Mit herzlichen Grüßen
Astrid Goltz

Aktuell, kritisch, aktiv! Mischen Sie sich ein und gestalten Sie Politik! Nirgendwo geht das so umfassend und schnell wie bei uns. 624.106 Menschen sind schon dabei. Innerhalb weniger Minuten verleiht Campact Ihnen eine Stimme! Mit Ihrem Abo des Campact-Newsletters sind Sie Teil des Netzwerks. Unterstützen Sie Campact!
Newsletter bestellen, abbestellen oder E-Mailadresse ändern
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

>> DER Weg zum MenschSEIN in Frieden und SELBSTbestimmung << Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. Wer geht mit?

bewusstscout alexander schRöpfer - Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN in Freiheit und Selbstbestimmung, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in diesem BewusstSCOUT Blog. Alle Beiträge beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN,

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen

Last Knight Nik

Gedanken eines Sozialdemokraten

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

Religion und Gesellschaft

über Gott und die Welt

Wirrwahre Wirrklichkeit

Im Herbst sind alle Katzen Frühling

%d Bloggern gefällt das: