Neues aus der Bananenrepublik

Tor: Der Bundestag hat heute unser einig Deutschland an die Finanzmärkte verscherbelt.

Jetzt bleibt uns nur noch eine Hoffnung: Das Bundesverfassungsgericht. Wenn es dann zu einer Volksabstimmung kommt, wird Springer den Fußballfans sagen, was wir zu wählen haben. Als Alternative werden wir nur Europa oder Europa haben. Die Nuancen werden vermutlich so gesetzt werden, dass wir doch lieber Cholera statt Pest wählen. Die Bedürfnisse der Finanzmärkte werden auf alle Fälle bedient …

Das EZB-Geld ist dafür da,  private Risiken auf den Steuerzahler umzulagern. Die großzügige Liquiditätspolitik der EZB gleicht damit einem Trojanischen Pferd. Damit werden Staatsanleihen gekauft. Das bedeutet ebenfalls massive Abwälzung privater Risiken auf den europäischen Steuerzahler. Somit können sich reiche Investoren weiter entsolidarisieren. Das macht die Krise finanziell und politisch unlösbar. Die Verschleppung dient ausschließlich gut informierten Spekulanten und Investoren. Die Last tragen Staaten und Steuerzahler. 
Deutschland wird – wenn es nach der Mehrheit im Bundestag und Bundesrat geht  –  in eine unkontrollierte Schuldenunion abgleiten. Die Folgen sind derart schwerwiegend, dass man sich dieses Horrorszenario gar nicht ausmalen möchte. 
Hier erklärt uns Volker Pispers den Pisskalpakt:

dann auch noch das:

 Britischer-Geheimdienst warnt vor Terroranschlägen durch Al Qaida
 Nach einem Bericht der internationalen Ärtzte gegen den Atomkrieg (IPPNW) forderten diese westlichen Kriege und ihre Folgen allein im letzten Jahrzehnt ca 1.7 Millionen Tote. Schätzungsweise mehr als 1 Million Tote allein im Irak. http://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Frieden/Body_Count_2012.05.pdf Liegt die geringe Zahl von Anschlägen im Westen etwa daran, dass im Irak und in Libyen säkulare Staaten zerstört wurden und besonders in Libyen Al Qaida auf Seiten der NATO kämpfte? Auch in Syrien gehört Al Qaida wieder zu den vom Westen unterstützten „Rebellen“-Gruppen. Warum sollte Al Qaida Anschläge in den Ländern verüben, die ihnen mit Luftangriffen „zu Hause“ an die Macht verhelfen?

Und dann auch noch das:  

Deutschland musste verlieren

Die Linke hat mal wieder Angst, das Ausland könnte die Deutschen nicht sympathisch genug finden. Manche wünschten sich sogar eine Niederlage der Nationalmannschaft gegen Italien. Dabei sind die Deutschen im Ausland viel beliebter, als die meisten glauben. Mehr dazu: Spiegel

 … So Junx, jetzt dürft ihr eine Fahne anmalen…
Die Krise nimmt uns unsere Träume… sie nimmt uns, was wir haben und lässt uns keine Perspektive. Wenn wir jetzt umdenken, ist die Krise der Dünger, auf dem eine bessere Welt wächst.


Advertisements

Kommentare zu: "Historischer Tag: 29.06.2012" (4)

  1. Erzengel schrieb:

    Also Herr Fleischauer,viele Europäer mögen die Deutschen aber nicht die Merkel“ die ach Ich bin so gut“Rechteschwemme.Und die Grünen als Linke zu bezeichnen ist ja schon seit ein paar Jahren ein Till Eulenspiegelwitz.Also ich bin kein Fussballfan,ist mir egal wie die Weltmeisterschaft in Holunderbeeren fressen.Aber das ich deswegen als Vaterlandveräter bezeichnet werde habe Ich ja wohl Ihnen und anderern Linkenhasser Schmierfinkenschreiber zu verdanken.

  2. „Wenn wir jetzt umdenken, ist die Krise der Dünger, auf dem eine bessere Welt wächst.“ – Gute Schlussfolgerung.

  3. Nur läuft das mit dem Umdenken doch noch etwas behäbig… Macht nüscht, dann haben wir alle noch einen gemütlichen Sommer, die Zugucksportler was zum Gucken und wir haben noch Zeit genug, Perspektive zu kreieren und die Welt noch zu retten. Ich kann Bogenschießen, was kannst du?

  4. Ich kann gut angeben. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

>> DER Weg zum MenschSEIN in Frieden und SELBSTbestimmung << Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. Wer geht mit?

bewusstscout alexander schRöpfer - Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN in Freiheit und Selbstbestimmung, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in diesem BewusstSCOUT Blog. Alle Beiträge beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN,

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen

Last Knight Nik

Gedanken eines Sozialdemokraten

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

Religion und Gesellschaft

über Gott und die Welt

Wirrwahre Wirrklichkeit

Im Herbst sind alle Katzen Frühling

%d Bloggern gefällt das: