Neues aus der Bananenrepublik

Draußen war es windig und gerade mal 15 Grad. Im Meer selbst war es so schön, dass ich fast gar nicht mehr raus wollte. Aber eins muss ich verwöhnte Adriabaderin schon gestehen. Die Nordsee ist schon ein deutlich heftigeres Kaliber… 😀

Hier war ich in der Openair-Oper. Der Pallast am Horizont ist das Winterdomizil der niederländischen Königsfamilie. Der Garten mit dem herrlichen alten Buchenwald und dem schönen See sind traumhaft. Ich glaub, im nächsten Leben werd ich Königsgärtnerin… Prinzessin ist irgendwie dann doch nicht so mein Ding…

Die Katze hab ich von außen fotographiert. Erst dachte ich, sie sei Restauranttischdeko… doch nach einiger Zeit sah ich doch etwas Atem…

Holländer sind insgesamt sehr nette Menschen. „Roken is dodelijk“ klingt doch bei weitem harmloser als Raucher sterben früher…

Tatsache, der Kerl ist unsichtbar. Selbst mein Fotoapparat hat ihn nicht gesehn…

Und das folgende Bild ist ein erfrischendes Mitbringsel für alle Männer, die eigentlich schon alles haben außer Sex.

Advertisements

Kommentare zu: "Bilder aus den Niederlanden" (8)

  1. Simone schrieb:

    Bist du schon zurück?

  2. Vol.k.asse Bene schrieb:

    Niederlande, speziell Amsterdam ist hammergeil. Da will ich immer gar nicht mehr zurück in dieses beschissene Verbots-Deutschland. Hast du schon gehört, dass dort eine Linksregierung vor der Tür steht?

  3. Ich habe übrigens genau dieselbe Bootstour genommen. – Der nackte, unsichtbare Mann ist … rrrrrrh
    Bis auf das Wetter und die Gummivotze habe ich Amsteldam genauso in Erinnerung wie auf deinen Bildern zu sehen.

  4. Ja, Vol.k.asse Bene, das weiß ich schon. Es wird eine links-linke Regierung geben und damit wird einiger Blödsinn wieder zurückgenommen. Hihi ;D

    Wirrklich, die Bootsfahrt fiel bei mir leider voll in den Regen. Wir hatten insgesamt nur wenig halbwegs gutes Wetter. Aber das hat mir den Spaß an der Landschaft und der Stadt nur minimal versauert, weil einfach das Klima und die Luft sehr angenehm war und gewisse Annehmlichkeiten mir sowieso das Grinsen ins Gesicht trieben. Allerdings hätte ich gerne viel mehr Zeit an der See verbracht, konnte aber die anderen nicht dazu überreden bei der Kälte. Weicheier! Aber klar ist: wer im Urlaub unbedingt schwarzbraun werden will, sollte doch in den sonnigen Süden reisen…

  5. Papperlapapp, Schwarzbraun ist die Haselnuss! – Mein Sommerreiseziel ist immer Norden.

    Übrigens, beneide dich um die Annehmlichkeiten des Grinsens. Ich weiß nicht, ob du Mitgrinser dabei hattest, ich nicht. Entsprechend dämlich mein einsames Grinsen den ganzen Abend lang. 😀

  6. Ohja, ich hatte Mitgrinser, sogar Nichtraucher. Aber ich hab da sooo hübsch gebaschdld, da wollte keiner ne sang…und die Holländer sind ja eh sowas von cool. Einfach doll! Tja schade, dass wirs nicht mitm timing haben… mit dir hätt ich bestimmt dauergegrinst. ;D

  7. Ja, das stelle ich mir auch spaßig vor mit dir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung - Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. - Wer geht mit?

bewusstscout alexander schRöpfer - Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN in Freiheit und Selbstbestimmung, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in diesem BewusstSCOUT Blog. Alle Beiträge beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN,

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen

Last Knight Nik

Gedanken eines Sozialdemokraten

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

Religion und Gesellschaft

über Gott und die Welt

Wirrwahre Wirrklichkeit

Im Herbst sind alle Katzen Frühling

%d Bloggern gefällt das: