Neues aus der Bananenrepublik

Wir wollen eigentlich fast alle kein Weiter-so. Selbst ein Blinder erkennt, dass wir mit unserem System schon jetzt an die Grenzen des Irrsinns gestoßen sind. Wir haben weltweit unvorstellbare Baustellen zu meistern und versagen bei genauerem Hinsehen eigentlich überall.

Sei es die katastrophale Umweltzerstörung, die Endlager- und AKW-Problematik, das Artensterben, die Verschmutzung des Wassers.

Doch wir haben bei weitem mehr Probleme. Nämlich gesellschaftliche. Wir hier – vorallem in Europa waren schon mal deutlich weiter bzw zivilisierter. Es gab mit den 70ger Jahren sogar Werte wie Menschenrechte, soziales wie emanzipatorische.

Doch mit der Spaltung der Gesellschaft, die wieder die da oben als die Guten und die da unten als Faulpelze und Versager sieht, wirds weltweit wieder eisig.

Umso mehr platzt mir inzwischen der Geduldsfaden, wenn immer mehr Leute nach der Todesstrafe plärren. Tagtäglich gibts Versuche, uns Unbelehrbare zu bekehren. Ich könnte langsam ausrasten, ob der Rhetorik.

Die einen sagens gleich raus. Ihr Linken gehört als erste weg. Die Moderaten, die sich für die Mitte der Gesellschaft halten, kommen mit Kinderschändern und Vergewaltigern, um es mir schmackhaft zu machen. Das ist wie die Totalüberwachung eines jeden, zum Zwecke angeblicher Sicherheit. Dabei vergessen diese Spatzenhirne der Regierungen, dass ein Staat die größte Gefahr ist, wenn er unkontrolliert Totalkontrolle über seine Bürger ausüben kann. Weiter vergessen diese Diktaturbefürworter, dass es die Kriminellen auf dieser Erde sind, die die meiste Kohle haben und immer einen Schritt voraus sind. Was der Staat überwacht, lesen also Kriminelle mit. Die werden nicht gefasst. Aber wir, wir werden in unserer Freiheit so derart beschränkt, dass das Leben keine Luft mehr zum Atmen lässt.

Todesstrafe wollen sie. Es geilt sie auf, dem Staat diese Macht zu geben. Wie vertrauensselig diese Leute doch sind. Aber ich habe da kein Pardon mehr. Menschen, die immer noch nicht begriffen haben, wie die Machtverhältnisse in dieser Welt wirklich sind, und wie sehr wir alle vor existenziellen Bedrohungen und Aushölung von Menschenrechten stehen, kann ich nur noch mit Abscheu begegnen. Und ich werde mich sicher nicht dafür entschuldigen, dass ich rachelüsternen Deppen ins Gesicht sage, was sie für gefährliche, verblödete Leute sind.

Ich habs gestern getan und empfinde es als Befreiungsschlag nicht mehr unter dem Deckmantel vermeintlicher Toleranz zu schweigen oder es sanft auszudrücken. Menschen, die sich über andere erheben, und dererlei gibt es längst zu viele, sind der Sargnagel für eine humane Gesellschaft. Wie sie auf die sogenannten Hartzler schimpfen, ohne das Einzelschicksal sehen zu wollen, und immer nur pauschal zu diffamieren, ist so widerwärtig, dass ich ausflippen könnte. Menschen, die sich was drauf einbilden, dass es ihnen besser geht, als anderen, weil sie vermeintlich fleißiger waren, ist so bescheuert, dass ich gar nicht mehr weiß, wohin mit meiner momentanen Wut. Es gibt soviel Elend auf dieser Welt. Doch die meisten motzen nur gerne, aber sind auch aufgrund ihres eigenen Gedankenguts nicht gewillt, was dran zu ändern. Erst wenn sie selber flachliegen, kommt die Einsicht.

Wie traurig, wie erbärmlich… und ne, ich entschuldige mich gewiss nicht. Ich und einige andere haben das, was jetzt läuft, schon lange vorausgesehen und versucht, es durch Aufklärung zu verhindern. Wir sind offenbar an der Dummheit der allzu leicht lenkbaren und sich spaltenlassenden Massen gescheitert. Die sind die Mehrheit. Milliarden Fliegen können nicht irren. Scheiße muss gut schmecken.

Aber bevor ich mich entschuldige für eure unerträgliche Dummheit, prallen Mond und Sonne aufeinander. Denn es sind nicht die da oben schuld. Ihr seid es, weil ihr sie zu dem gemacht habt, was sie sind und ihnen nur immer noch mehr Macht gebt…

Todesstrafe fordern ja inzwischen immer mehr. Mag sein, dass sie hoffen, so ihre eigene Erlösung zu finden. Ansonsten kann ich mir nicht erklären, wie man nach allem, was wir darüber wissen, so leichtfertig den Staat zum Mörder machen will. Eure Dummheit gepaart mit Arroganz tut nur noch weh.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

>> DER Weg zum MenschSEIN in Frieden und SELBSTbestimmung << Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. Wer geht mit?

bewusstscout alexander schRöpfer - Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN in Freiheit und Selbstbestimmung, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. Was ich auf meinem Weg erfahre, beschreibe ich hier in diesem BewusstSCOUT Blog. Alle Beiträge beginnen mit: DER Weg zum MenschSEIN,

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen

Last Knight Nik

Gedanken eines Sozialdemokraten

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

Religion und Gesellschaft

über Gott und die Welt

Wirrwahre Wirrklichkeit

Im Herbst sind alle Katzen Frühling

%d Bloggern gefällt das: